Das Profil der beteiligten hochschulischen Einheiten

Der Innovationscluster wird gleichberechtigt durch den Bereich Wirtschaftspädagogik der Fakultät für Betriebswirtschaft der Universität Innsbruck (Institut für Organisation und Lernen) und das Institut für Berufspädagogik der Pädagogischen Hochschule Tirol geführt. 

Die Zusammenarbeit zwischen Universität und Pädagogischer Hochschule ermöglicht die Integration von wissenschaftlicher und professionspraktischer Expertise in beiden Institutionen.

  • Der Bereich Wirtschaftspädagogik der Universität Innsbruck richtet seine Interessen in Forschung und Lehre traditionell nicht nur auf die vollzeitschulischen, sondern insbesondere auch auf die dualen Formen der Berufsbildung und 'workplace learning'. Dies dokumentiert sich nicht nur in den Veröffentlichungen, sondern auch in der Ausrichtung von (drittmittelfinanzierten) Forschungsprojekten.1 Genutzt werden können über die Innsbrucker Wirtschaftspädagogik der Zugang zur Scientific Community der Berufs- und Wirtschaftspädagogik sowie nationale und internationale Forschungsnetzwerke. Langjährige Erfahrung in der Betreuung von HabilitandInnen, DoktorandInnen und Studierenden bei ihren wissenschaftlichen Arbeiten wird in die Kooperation eingebracht. Der Innovationscluster ist über die Wirtschaftspädagogik an die Forschungsplattform Organization & Society angebunden.
  • Das Institut für Berufspädagogik der Pädagogischen Hochschule Tirol bringt insbesondere Expertise in der gestaltungsorientierten Forschung ein und verfügt über exzellente Netzwerke in die Berufspraxis (Berufsschulen, Betriebe, Interessensvertretungen), die für Forschungszwecke erschlossen werden können. Forschungserfahrungen in einzelnen Projekten werden eingebracht.2 Über die Forschungskooperation im Innovationscluster besteht auch die Möglichkeit, das Forschungsprofil der Pädagogischen Hochschule zu schärfen und auszubauen. Über die Vernetzung mit den anderen drei PH-Standorten in Österreich, an denen Berufsbildungszentren angesiedelt sind, bestehen für den Innovationscluster viele weitere Kooperationsmöglichkeiten, die auch die Partnerhochschulen in den Blick nehmen. Die PHT trägt auch das Zentrum West für kompetenzorientiertes Unterrichten an berufsbildenden Schulen.